Tel.: 04340/419400 Fax: 04340/419600 Mail: info@sator-elektrotechnik.de

Navigation
Startseite
Leistungen
Elektroinstallation
Elektro-Check
Photovoltaik
Fernsehanlagen
Sprechanlagen
Netzwerktechnik
Rauchmelder
Sicherheit
Internet via Satellit
Thermografie
Material
Referenzen

Kontakt
Kontaktformular
Anfahrt

 

Wir bieten ihnen Netzwerklösungen für kleinen Home Office Netzwerke bis hin zu komplex strukturierten Gebäudeverkabelungen an. Von der Beratung und Konzeption bis hin zur Realisierung und Dokumentationserstellung stehen wir ihnen als verlässlicher Partner zur Seite.


Klassen und Kategorien
Nach ISO/IEC 11801 und nach Din EN 50173 werden die passiven Komponenten eines Netzwerkes, wie Kabel, Dosen oder Patchfelder, in Kategorien zur Klassifizierung nach ihren spezifizierten Übertragungseigenschaften, z.b. Impedanz1, Bandbreite2 und Dämpfung3. 
Übersicht über die Kategorien
Cat 1: ist ein normales Telefonkabel das über kurze Entfernung Sprache übertragen kann, aber keine Daten. (Ungeschrimt)

Cat 2: kann für Datenübertragung genommen werden, jedoch nur zu einer Geschwindigkeit bis 4 MBit. (Wird nicht mehr verwendet). (Ungeschirmt)

Cat 3: Wurde zur Datenübertragung bis 10 MBit hergenommen. War vor einigen Jahren das noch meist verwendetste Kabel. (Geschirmt oder Ungeschirmt)

Cat 4: Dieses Kabel ist für eine Datenübertragung bis 16 MBit geeignet. Es wurde (wird) gewöhnlich in IBM Token Ring Netzwerke verwendet. (Geschirmt oder Ungeschirmt)

 

Kategorie Cat.5 Cat.5e Cat.6 geschlossen Cat.6
offen
Cat.7
Frequenz(MHZ)
100 100 250 250 600
Übertragungsrate 100 1000 1000 1000
Kompatibilität Kompabilität zu anderen Herstellern mit Produkten der Kategorie 5 Kompabilität zu anderen Herstellern mit Produkten der Kategorie 5e Nicht Kompatibel zu anderen Herstellern. Kompabilität zu anderen Herstellern mit Produkten der Kategorie 6

 

Die Klassen D, E und F

Die Klassen beziehen sich auf die komplette Installation einer Anlage.

Klasse D: Bandbreiten bis 100MHZ, also Kat.5

Klasse E: Bandbreiten bis 250MHZ, also Kat.6

Klasse F: Netzwerke mit Kat.7 Komponenten

Innerhalb dieser Klassen legt die Norm DIN EN 50173:1-2002 Grenzwerte für Dämpfung oder Impedanz verbindlich fest.
Cat.5/Cat.5e
Bei der installation eines Cat.5 Netzes ist man nicht an einen Hersteller gebunden. Alle Bauteile die Cat.5/Cat.5e entsprechen, lassen sich beliebig innerhalb eines Netzwerkes kombinieren.
Cat.6
Cat.6 offen:  Wie bei Cat.5 ist man nicht an einen Hersteller gebunden.

Cat.6 geschlossen: Mechanisch ist man zwar nicht an einen Hersteller gebunden,  bei kombination verschiedener Hersteller ist jedoch die elektrische Funktion nicht gewährleistet. Es sollten nur Bauteile verwendet werden die in der Hersteller Zertifikation aufgelistet sind.
Leitung
Cat.5/Cat.5e
1
Cat-Leitungen sind extrem empfindlich gegen zu starkes knicken oder quetschen
Cat.6
2
Der Unterschied zur Cat.5 Leitung ist das die einzelnen Adernpaare zueinander isoliert sind und die Übertragungsrate/Bandbreite. 

 

 



Interaktiv
Gästebuch
Impressum

Links
Gebäudetechnik
Steuerungstechnik
Antennenanlagen
Sprecheranlagen
Telekommunikation

- AVM

Sicherheitstechnik